Finde die passende Meditationsdecke mit diesem Ratgeber

Eine Meditationsdecke ist eine kuschelige Decke, die dich während der Meditation in den frühen Morgenstunden, in der Natur oder im Winter warm hält. Die größte Herausforderung ist es ein Tuch zu finden, das während der Meditation nicht von den Schultern rutscht oder dich durch Kitzeln oder Kratzen von deiner Meditationsübung ablenkt.

Mit etwas Bedacht ausgewählt, ist die Meditationsdecke für viele Jahre ein multifunktionaler Begleiter auf deiner Reise zu dir selbst. In diesem Ratgeber teile ich meine Erfahrungen zum Thema Meditationsdecke mit dir und erkläre dir, warum insbesondere die richtige Farbe eine wichtige Rolle spielt.

meditationsdecke-baumwolle-yoga

Meine Empfehlung vorab: Der Beitrag ist sehr umfangreich und ausführlich. Daher möchte ich dir gleich zu Beginn eine erstklassige Meditationsdecke von hervorragender Qualität empfehlen:

» Die handgewebte Baumwolldecke Savasana von Lotuscrafts*

Meditationsdecke: Das Wichtigste auf einen Blick

  • Was ist eine Meditationsdecke? Eine Meditationsdecke ist eine kuschelige Decke oder ein leichtes Tuch, das du dir während der Meditation um Rücken und Schultern legen kannst und die dich angenehm wärmt. Da auch beim Yoga viel meditiert wird, werden Meditationsdecken im Handel oft als Yogadecken bezeichnet.
  • Wichtigste Eigenschaften: Das Material der Decke sollte sich nicht statisch aufladen, daher sind natürliche Stoffe wie z.B. Bio-Baumwolle am besten geeignet. Wähle außerdem sanfte Pastelltöne und eine Decke, die ausreichend groß ist um deinen Körper zu umhüllen, ohne dass sie dir während der Meditation von den Schultern rutscht.
  • Größter Vorteil: Meditationsdecken können für nahezu alle Meditationsarten verwendet werden. Sie sind preiswert und ein jahrelanger Begleiter, sodass sich die einmalige Anschaffung auf jeden Fall lohnt! Außerdem lassen sich auch Schals und schöne Tücher zweckentfremdet als Meditationsdecke nutzen.

Empfehlenswerte Meditationsdecken | 3 hervorragende Modelle

Handgewebte Yogadecke von Lotuscrafts | Top 1

meditationsdecke-baumwolle-savasana

Die Meditationsdecke Savasana wurde aus 100% Bio-Baumwolle gefertigt und fühlt sich auf der Haut sehr angenehm weich an. Die Marke Lotuscrafts steht für hervorragende Qualität, langlebige Produkte und ein schönes, schlichtes Design.

Das Unternehmen legt höchsten Wert auf hohe ökologische Standards sowie faire Arbeitsbedingungen seiner Mitarbeiter.

Wenn du eine hochwertige, handgewebte Meditationsdecke in schönen Farben suchst, dann ist die Baumwolldecke Savasana von Lotuscrafts* ideal.

Welche Vorteile bietet diese Baumwolldecke für deine Meditation?

  • Maße: 150 x 200 cm
  • Material: 100% Bio-Baumwolle (kontrolliert biologischer Anbau)
  • Pflege: In der Waschmaschine waschbar bei 30°C, Trockner geeignet
  • Gewicht: 1,0 kg
  • Nachhaltigkeit: Herstellung laut Lotuscrafts unter ökologischen und fairen Arbeitsbedingungen

Weitere Details zum Produkt findest du im nachhaltigen Avocadostore:

Meditationsdecke Made in Germany von Lotus Design | Top 2

meditationsdecke-oeko-tex-zertifiziert

Diese kuschelige Wolldecke aus Baumwollflor* ist eine perfekte Meditationsdecke um während der Meditation maximal zu entspannen. Die Decke ist schön flauschig, hat eine perfekte Größe und ist in vielen sanften Farben erhältlich.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Baumwolldecke in Deutschland gefertigt wurde und 50% der Mitarbeiter, die bei Lotus Design arbeiten, Menschen mit Behinderung sind.

Wenn du also mit dem Kauf deiner Decke ein tolles Unternehmen mit Vorbildcharakter unterstützen möchtest, sowie ein Qualitäts-Produkt erwerben möchtest, dann ist diese Decke die richtige Wahl.

Etwas schade ist lediglich, dass Baumwolle aus konventionellem Anbau verwendet wurde, wenngleich die Materialien Öko-Tex Standard 100 zertifiziert sind (was aus meiner Sicht das absolute Minimum an Qualitätsanforderungen sein sollte!).

Welche Vorteile bietet diese Meditationsdecke für deine Meditation?

  • Maße: 150 x 200 cm
  • Material: 100% reine Baumwolle (konventioneller Anbau)
  • Zertifikat: Öko-Tex Standard 100
  • Pflege: In der Waschmaschine waschbar bei 30°C, Trockner geeignet
  • Gewicht: 1,4kg
  • Nachhaltigkeit: Herstellung in Deutschland

Weitere Details zum Produkt findest du im nachhaltigen Avocadostore:

Fair Trade Merinowolldecke von Frida Feeling | Top 3

meditationsdecke-merino-komfort

Auch das sympathische Fair Trade Unternehmen Frida Feeling hat eine wunderschöne handgewebte Meditationsdecke* im Sortiment.

Die Herstellung erfolgt in einer kleinen Manufaktur in Kathmandu (Nepal) in sorgfältiger und liebevoller Handarbeit. Beschäftigt werden laut Herstellerangaben ausschließlich Menschen aus benachteiligten Minderheiten, die unter fairen Bedingungen arbeiten und angemessene Löhne erhalten.

Ich selbst verbrachte einige Monate in Nepal und weiß, wie wichtig solche Fair Trade Projekte für die Menschen vor Ort sind. Daher kann ich den Kauf von Produkten aus solch tollen Initiativen empfehlen, wenngleich ich den Kauf von tierischer Merinowolle kritisch betrachte (ein Großteil der Merinoschafe wird mit der Mulesing-Methode geschoren!).

Welche Vorteile bietet diese Meditationsdecke für deine Meditation?

  • Maße: 100 x 220 cm
  • Material: 50% Baumwolle / 50 % Merino-Wolle (konventioneller Anbau)
  • Pflege: keine Angabe
  • Gewicht: keine Angabe
  • Nachhaltigkeit: Faire Trade Herstellung in Nepal

Weitere Details zum Produkt findest du im nachhaltigen Avocadostore:

Was sind die Vorteile einer Meditationsdecke?

Hier findest du 5 gute Gründe die für dieses Produkt sprechen:

  1. Erhöhter Komfort während der Meditation: Gerade in den frühen Morgenstunden ist es ein besonders angenehmes Gefühl sich in seine Meditationsdecke, Meditationstuch oder Meditationsschal zu kuscheln. Meditationsdecken schaffen eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre und helfen dabei während der Meditation noch tiefer zu entspannen.
  2. Warmhalten kalter Gliedmaßen: Kühle Beine, Schultern oder Arme können ganz einfach zugedeckt werden, sodass sie während der Meditation nicht auskühlen. Daher bevorzuge ich persönlich große, warme Meditationstücher.
  3. Flexibilität: Mit einer Decke oder einem Tuch ist man während der Meditation flexibel und muss nicht erst einen Pullover oder eine Hose an- oder ausziehen um eine angenehme Körpertemperatur zu erreichen. Die Meditationsdecke kann man sich einfach lautlos um die Schultern oder auf die Beine legen ohne dabei eventuell andere Meditierende in der Umgebung zu stören (z.B. bei einem Vipassana Seminar) oder selbst zu sehr abgelenkt zu werden. Gerade während längerer Meditationseinheiten mit wechselnden Temperaturen, wenn z.B. währenddessen die Sonne auf- oder untergeht ist eine Meditationsdecke absolut perfekt geeignet und ein großer Gewinn.
  4. Klein & leicht: Meditationsdecken haben ein kleines Packmaß. Sie können ganz einfach gefaltet oder gerollt werden und unter den Arm geklemmt oder ein einer Tasche verstaut werden.
  5. Vielfältig einsetzbar: Für nahezu alle Meditationstechniken können Meditationsdecken eingesetzt werden um den Körper vor dem Auskühlen zu schützen. Die Decke eignet sich sowohl im Sitzen (z.B. auf einer Meditationsbank – meine Empfehlung ist diese Sitzbank hier*), im Liegen zum Zudecken oder im Stehen (z.B. bei der beliebten Gehmeditation).
meditationsdecke-warm-meditieren
Beim Meditieren in der freien Natur bringt dir eine Meditationsdecke mehr Wärme und Komfort.
Sticker: Flugangst Nein Danke

Flugangst überwinden in unter 2 Stunden? Mit unserem bewährten Hypnose-Audiokurs ist das jetzt möglich!

Welche Arten von Meditationsdecken gibt es?

Merkmal 1: Aus welchem Stoff werden Meditationsdecken hergestellt?

Während der Meditation möchten wir entspannen, zur Ruhe finden, unsere Gedanken und Gefühle ohne Vorurteile neutral beobachten sowie unser Körpergefühl stärken. Zu den vielfältigen Vorteilen der Meditation empfehle ich dir unsere Beiträge Was bringt Meditation? und Was ist Meditation?.

Aus diesen Gründen liegt es nahe, auch bei der Wahl der Stoffe und Gewebe, aus denen Meditationsdecken hergestellt werden, auf natürliche Materialien Wert zu legen.

Baumwolle

Baumwolle ist der unter den Meditationsdecken am häufigsten verbreitete Stoff.

Baumwolle ist eine Naturfaser zu deren größten Vorteilen ihre hautfreundliche Haptik zählt, denn Baumwolle kratzt nicht. Außerdem lässt sich Baumwolle leicht reinigen, ist atmungsaktiv, vegan und hat ein sehr geringes Allergiepotential.

Baumwolle gilt als die Kulturpflanze mit dem höchsten Chemikalieneinsatz überhaupt! Achte also unbedingt auf Biobaumwolle.

Allerdings gilt Baumwolle als die Kulturpflanze mit dem höchsten Chemikalieneinsatz überhaupt! Daher kann ich dir nur dazu raten auf Bio-Baumwolle zurückzugreifen, da die Chemikalien auch im gewebten Endprodukt zurückbleiben.

Merinowolle

Merinowolle ist antibakteriell, nimmt selbst keine Gerüche an und die Wolle kratzt nicht. Ihr größter Vorteil aber ist, dass sie wärmt wenn es kühl ist und kühlt wenn es warm ist. Daher ist die Wolle auch im Outdoorbereich als Stoff für Funktionskleidung sehr beliebt.

Allerdings ist Merinowolle ein tierisches Produkt und wird durch das Scheren von Merinowollschafen – meistens aus Neuseeland und Australien stammend – gewonnen. Insbesondere die Vorwürfe gegenüber der australischen Merinowollindustrie sind erschreckend, denn um einem Parasitenbefall vorzubeugen werden die Tiere einer äußerst schmerzhaften Prozedur unterzogen – dem sogenannten Mulesing.

Meine Empfehlung: Wähle ein veganes Produkt, z.B. eine Baumwolldecke aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA).

Ich finde daher, dass man gerade beim Kauf einer einfachen Wolldecke für die Meditation, die nicht High-End-Eigenschaften von Extremsportlern gerecht werden muss, auf ein veganes Produkt zurückgreifen sollte, denn die Alternativen sind da.

Dadurch wird die Tierquälerei, die heute noch über 70% der Merinoschafe erleben, nicht unterstützt.

Merkmal 2: Was ist die optimale Größe einer Meditationsdecke?

Ist eine Meditationsdecke zu klein, kann man sich nicht richtig in die Decke kuscheln und fängt während de Meditation an daran zu ziehen weil es an manchen Stellen kühl reinzieht. Kauft man die Meditationsdecke zu groß, rutscht sie häufig aufgrund ihres größeren Gewichts von den Schultern, ist eventuell zu warm und der Transport ist umständlich.

Die richtige Größe zu finden ist also entscheidend und meistens auch der Grund, warum sich der Kauf einer speziellen Meditationsdecke lohnt, da herkömmliche Wolldecken über unpraktische Maße verfügen.

Meine Empfehlung: In der Praxis hat sich gezeigt, dass eine Größe von 150 x 200 cm die idealen Maße einer Meditationsdecke sind.

Merkmal 3: Die richtige Farbe für deine Meditationsdecke

Sanfte Farben, Pastelltöne oder eine weiße Decke sind ideal!

Die Augen sind während der Meditation ohnehin geschlossen und Mode-Preise für das am besten abgestimmte Farbkonzept des Meditationszubehörs werden sicher nicht vergeben.

Warum spielt dann gerade die Farbe eine so wichtige Rolle beim Kauf der Meditationsdecke oder auch der Meditationskleidung?

Die Antwort ist spannend, denn es geht um die Schwingung, die jede Farbe transportiert – ihre Energie! Jeder Farbton besitzt eine individuelle Wellenlänge und diese wirkt auf dich und deinen Körper ein. Durch die richtige Farb-Auswahl können wir die Schwingung der Farben während der Meditation für uns nutzen!

Grundsätzlich gilt: Sanfte Farben, Pastelltöne und die Farbe Weiß sind eine ideale Wahl. Leuchtende, grelle Farben hingegen sowie die Farbe Schwarz sollten besser vermieden werden.

Mein Tipp: Durch die passende Farbe deiner Meditationsdecke kannst du während deiner Meditations- oder Achtsamkeitsübung übrigens auch gezielt die körperlichen Energiezentren (Chakren) unterstützen, in dem du die Decke in der Farbe wählst, dessen Chakra du gerade stärken möchtest.

infografik-farben-chakra-psychologie
Infografik: die Psychologie der Farben und ihre energetische Wirkung © FREIgefühlt

Die Wirkung der einzelnen Farben im Überblick:

  • Sanftes Braun und Dunkelrot wirken sich positiv auf das Grundvertrauen, Selbstbewusstsein und das Wurzelchakra aus.
  • Orange hat positive Effekte auf die Sinnlichkeit, Schöpferkraft und das Sakralchakra (Nabelchakra).
  • Gelb ist eine lebensbejahende Farbe, die Willenskraft und das Solarplexus-Chakra stärkt.
  • Grün fördert die Gesundheit, die innere Harmonie und das Herzchakra.
  • Helles Blau stärkt die Kreativität, Kommunikation und das Kehlkopfchakra.
  • Dunkles Blau hat eine fördernde Auswirkung für die Intuition, geistige Einsichten und das Stirnchakra („Drittes Auge“).
  • Violett ist die Farbe des inneren Friedens, der Spiritualität und des Kronenchakras (Scheitelchakra).

Einsatz: Bei welchen Meditationsarten sollte eine Meditationsdecke genutzt werden?

Es gibt unterschiedliche Arten der Meditation (z.B. aktive Meditationen, im Gehen, im Stehen oder klassisch im Sitzen), aber auch unterschiedliche Phasen (Konzentration, Vertiefung, Entspannungsphase…). Bei manchen Meditationstechniken beginnt die Meditation körperlich sehr aktiv bevor es dann immer ruhiger wird.

Meditation im Sitzen: Neben einer Meditationsmatte – z.B. diesem komfortablen Zabuton* – und einem Meditationskissen (Meine Empfehlung*) erhöht die Meditationsdecke enorm den Komfort während einer Sitzmeditation und macht diese besondere Zeit noch schöner. Decke oder Tuch können entweder deinen Körper umhüllen, nur über deine Beine gelegt werden oder auch unter deine Knie geklemmt werden um deinen Meditationssitz angenehmer zu machen. Zudem hilft die Decke effektiv gegen Bodenkälte!

Meditation im Gehen: Auch bei aktiven Meditationen kann die Decke um die Schultern gelegt werden und spendet Wärme. Dazu werden die Enden der Meditationsdecke am besten zusammengebunden, sodass die Meditationsdecke nicht verrutscht oder stört.

Meditation im Stehen: In diesem Fall kannst du dich einfach auf die Meditationsdecke stellen, denn die Decke ist viel angenehmer und wärmender als der Boden. Wünschst du dir mehr Wärme und ein komfortables Gefühl, dann kannst du dich auch im Stehen in die Decke wickeln.

Meditation im Liegen: Bei dieser Art der Meditation kannst du die Decke entweder als Unterlage für deinen Körper nehmen (besser geeignet ist hier aber eine isolierende und leicht gepolsterte Isomatte für mehr Entspannung) oder aber zum Zudecken.

Weitere Meditationstechniken: Auch beim Singen von Mantras, dem Praktizieren von Mudras oder gesprochenen Suggestionen mit einer Mala (eine traditionelle Gebetskette – z.B. diese hier*) kann die Meditationsdecke prima genutzt werden, sofern sie so umgelegt werden kann, dass die Hände frei sind.

Meditationsdecke als Wärmespender in der Entspannungsphase: Nach körperlicher Anstrengung wie z.B. einer bewegten Meditation oder Yoga-Übungen, kühlt der Körper schnell aus. Damit du diese wichtige Meditationsphase voll genießen kannst, gibt es nichts angenehmeres als eine kuschelige Meditationsdecke!

Mein Tipp: Nutze eine Meditationsdecke nur zum Meditieren, nicht aber als Ersatz für eine kuschelige Wolldecke, z.B. auf deinem Sofa oder Couch. Psychologisch betrachtet kann eine Meditationsdecke als sog. Anker genutzt werden, der dir bei regelmäßiger Nutzung hilft, schneller und tiefer in einen meditativen Bewusstseinszustand zu finden.

Pflege | Wie werden Meditationsdecken gereinigt?

Die Reinigung ist meisten sehr einfach. Die Decken können in der Regel bei 30°C in der Waschmaschine gewaschen werden und sind häufig trocknergeeignet. Trotzdem empfehle ich dir die Herstellerangaben zur Pflege und Reinigung zu lesen, sodass du lange Freude an deiner Meditationsdecke hast.

Lesetipp: Große Wirkung, kleiner Aufwand – entdecke hier die 5 Minuten Meditation.

Meditationsdecke FAQ | Deine Fragen, meine Antworten

Preis: Wie teuer ist eine Meditationsdecke?

Eine hochwertige Meditationsdecke kostet etwa zwischen 30 und 60€. Für diesen Preis erwirbt man ein unter fairen Bedingungen und aus qualitativen Materialien (z.B. Bio-Baumwolle) gefertigtes Produkt, häufig sogar in Handarbeit gewebt.

Gibt es Alternativen zur Meditationsdecke?

Ja! Da die Anforderungen an eine zweckdienliche Meditationsdecke nicht allzu hoch sind, eignet sich im Grunde genommen auch jede angenehme Yogadecke oder Wolldecke aus Baumwolle als Meditationsdecke. Achte nur auf die richtige Größe und eine hohe Qualität, denn hier liegt oft der entscheidende Unterschied. In der Praxis zeigt sich, dass Maße von 150 x 200 cm die perfekte Größe für Meditationsdecken ist.

Was ist der Unterschied zwischen einer Yogadecke und einer Meditationsdecke?

Jede Yogadecke kann auch als Meditationsdecke verwendet werden und umgekehrt, daher gibt es keinen entscheidenden Unterschied zwischen beiden Bezeichnungen.

Kann eine Meditationsdecke auch als Sitzkissen verwendet werden?

In Ausnahmefällen kann eine Meditationsdecke auch unter das Gesäß geklemmt als Meditationskissen verwendet werden. Allerdings ist der Sitzkomfort und die Stabilität nicht vergleichbar und auf Dauer unbequemer. Wenn du regelmäßig meditierst, ist daher ein Meditationskissen sehr zu empfehlen – z.B. dieses hier*!

Mein Lesetipp: Entdecke die besten ätherischen Öle zur Vertiefung deiner Meditation und erfahre warum die wundervollen Duftöle nicht nur für deine Meditationspraxis ein wohltuender Gewinn sind!

Meditationsdecke | Mein persönliches Fazit

Anne Haffner: Autorin bei FREIgefühlt zu den Themen Meditation und Hypnose

Insbesondere für Anfänger hat der Kauf einer Meditationsdecke meiner Meinung nach keine Priorität.

Viel wichtiger ist es, ein bequemes und strapazierfähiges Meditationskissen* zu besitzen. Trotzdem lohnt sich die Anschaffung einer passenden Decke für alle, die regelmäßig meditieren oder einen Meditationskurs besuchen, da eine Meditationsdecke warm, kuschelig und komfortabel ist.

Empfehlenswert ist unter anderem die schlichte Meditationsdecke von Lotuscrafts* aus Bio-Baumwolle, die zu einem fairen Preis alle Anforderungen an hochwertige Materialien erfüllt.

Anne Haffner Unterschrift

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Nutzt du selbst eine Meditationsdecke und was sind deine Erfahrungen damit? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Um Freiheit zu finden bin ich vier Jahre um die Welt gereist. Doch die wahre Reise meines Lebens begann erst als ich die Meditation entdeckte. Ich freue mich riesig darauf, hier auf FREIgefühlt gemeinsam mit dir in unser inneres Universum einzutauchen!


Die besten Beiträge für dich:

Was ist Meditation? Entdecke die tiefe Bedeutung dahinter
Was ist Meditation? Bedeutung, Zustand, Technik

Was ist Meditation? Hinter dieser Frage verbirgt sich eine spirituelle Tiefe die den meisten Meditierenden nicht immer bewusst ist. Erfahre Read more

Meditieren lernen in unter 1 Minute: Alles was du für eine erfolgreiche Meditation wissen musst
meditieren-lernen-erfolgreiche-meditation

Meditieren lernen in unter 1 Minute, ist das möglich? Ich sage ja, auch wenn du unzählige Stunden mit den Einzelheiten Read more


Schreibe mir gerne einen Kommentar!

* Hinweis: Gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für dich nicht. Dadurch hilfst du uns, weiterhin tolle Beiträge auf FREIgefühlt veröffentlichen zu können. Vielen Dank!