Hypnose Kosten und Preise: Was kostet eine Hypnosetherapie?

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Hypnose als eine der erfolgreichsten Kurzzeittherapien gilt. Angesichts des breiten Anwendungsgebiets und einer Erfolgsquote von bis zu 90 Prozent ist es kaum überraschend, dass immer mehr Menschen sich für das Thema interessieren und selbst eine Hypnosetherapie ausprobieren möchten.

Für viele Menschen ist die Frage nach den Kosten einer Hypnose allerdings ein entscheidendes Kriterium. Hier erfährst du im Detail, wie viel Bares du für eine Hypnosetherapie einplanen solltest, welche Faktoren die Preise beeinflussen und ob die Krankenversicherung für diese Kosten aufkommt.

Alina Paul | Autorin bei FREIgefühlt

Viele Menschen verbinden mit Hypnosetherapie hohe Kosten. Das kann, muss aber nicht sein. Mit unseren Hypnose-Audiokursen kannst du bares Geld sparen – bei nachweislich gleicher Wirksamkeit!

Möchtest du mehr über Hypnose, Trance und Unterbewusstsein erfahren, dann schau mal hier vorbei: Was ist Hypnose?

Hypnose Kosten: Das Wichtigste in Kürze

  • Kosten: Die Kosten für eine rund einstündige Sitzung liegen im Schnitt bei 80 bis 150 €. Preiswerte Hypnotherapeuten bieten ihre Dienste bereits ab rund 50 bis 60 € pro Stunde an. Nach oben hin gibt es keine Deckelung, da jeder Hypnosetherapeut sein Honorar selbst bestimmen kann.
  • Kostenfaktoren: Die Preise für die Sitzungen können stark variieren und werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst: Bei der Preissetzung spielen die Ausbildung des Therapeuten, die Dauer der Hypnosetherapie, die jeweilige Region und der Praxis-Standort, die Komplexität des Themas und das Behandlungsformat (Einzelsitzung, Gruppentherapie, Skype, Audio-Kurs etc.) eine Rolle. Wie diese Faktoren auf die Hypnose Kosten wirken, schauen wir uns weiter unten noch im Detail an.
  • Themen und Formate: Für populäre Behandlungsthemen (z.B. Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Ängste überwinden etc.) werden häufig Pauschalangebote oder Paketpreise mit einer bestimmten Anzahl von Sitzungen oder als unlimitierter Audiokurs geschnürt. Beispiel: Hier bei FREIgefühlt kostet unser Audiokurs Flugangst überwinden unschlagbare 127 € – deutlich günstiger als bei der Hypnose-Konkurrenz, bei denen je nach Anbieter und Format die Kosten zur Bekämpfung dieser Angst bis zu 2.200 € kosten kann… Und das bei gleicher Erfolgschance!
  • Krankenkassen: In der Regel übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Hypnosetherapie nicht. Allerdings sieht das bei privaten Krankenversicherungen anders aus, die alternative Heiltherapien oft finanzieren.
hypnose-kosten-krankenversicherung
Da gesetzliche Krankenkassen grundsätzlich versuchen, ihre Kosten niedrig zu halten, sind sie nur in Ausnahmefällen gewillt, die Hypnosetherapie zu bezahlen. Eine Ausnahme kann bestehen, falls die Hypnose als Begleittherapie zu einer der klassischen Therapieformen eingesetzt wird (wie die Verhaltenstherapie, Psychotherapie, Systemische Therapie).

Diese 5 Faktoren beeinflussen die Kosten der Hypnosetherapie

Insbesondere fünf Faktoren beeinflussen die Preise von Hypnosetherapeuten. Damit du eine Vorstellung davon bekommst, von welchen Kriterien die Kosten abhängen, schauen wir sie uns im Detail an. Ich hoffe, sie helfen dir bei deinen Überlegungen, auf welche Kriterien du Wert legst und worauf du bei einer Hypnosetherapie vielleicht verzichten kannst.

  1. ✅ Erfahrungen und Vorbildung des Therapeuten » zum Kostenpunkt
  2. ✅ Anwendungsgebiet der Hypnose » zum Kostenpunkt
  3. ✅ Region und Praxis-Standort » zum Kostenpunkt
  4. ✅ Dauer der Hypnosebehandlung » zum Kostenpunkt
  5. ✅ Behandlungsformat » zum Kostenpunkt

Erfahrungen und Vorbildung des Therapeuten | Kostenfaktor Nr. 1

Die Ausbildung und die jeweiligen Vorerfahrungen können die Preise des Hypnosetherapeuten schnell in die Höhe schnellen lassen. Ein Therapeut, der seine Ausbildung gerade erst abgeschlossen hat und neu im Gebiet ist, wird sein Honorar pro Stunde tendenziell niedriger ansetzen als jemand, der schon seit 20 Jahren praktiziert und einiges an Erfahrung gesammelt hat.

Grundsätzlich spricht bei weniger komplexen Themen nichts gegen eine Hypnosebehandlung bei einem relativ frischen Therapeuten. Möchtest du etwa deine Gewohnheiten ändern (z.B. Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Sportmotivation), so spielen die Vorerfahrungen – sofern es sich um einen gut ausgebildeten Therapeuten handelt – eine untergeordnete Rolle.

Bei komplexeren Krankheitsbildern wie Persönlichkeitsstörungen, Depressionen oder stark verwobenen Themenbereichen solltest du einen erfahrenen Therapeuten mit staatlicher Heilerlaubnis wählen. Das gilt ganz allgemein, falls dein Thema pathologischer / krankhafter Natur ist, denn dann dürfen nur Hypnotiseure mit Heilerlaubnis (Heilpraktiker, Ärzte, Psychotherapeuten) aktiv werden.

Lesetipp: Wie funktioniert Hypnose? Erfahre, was wissenschaftliche Studien zu Hypnose, Trance und dem Unterbewusstsein sagen.

hypnose-kosten-therapie-ausbildung
Welche Ausbildungen und Erfahrungen der Therapeut hat, ist nicht nur in finanzieller Hinsicht relevant, sondern gibt dir auch Hinweise darüber, ob er der Richtige für dein Thema ist.

Anwendungsgebiet der Hypnose | Kostenfaktor Nr. 2

Hier kommen wir auch schon zum nächsten Kriterium. Kommst du mit einem komplexen oder sehr speziellen Thema, kann sich das auf die Kosten der Hypnosesitzungen auswirken. Auch die Breite des Behandlungsansatzes kann sich in den Preisen für Hypnose widerspiegeln.

Bei einem Mix aus Coaching, Beratung, oder psychotherapeutischen Ansätzen zusammen mit Hypnose können die Kosten deutlich höher liegen als bei einem Hypnotiseur ohne weitere Grundausbildung.

Allerdings sollte dir bewusst sein, dass du bei einer Hypnosetherapie in Kombination mit einem anderen Verfahren von der Breite des Behandlungsansatzes profitierst und – wenn die Ansätze sich gut ergänzen – bessere und langfristigere Ergebnisse erzielen kannst.

Häufige Beispiele aus der Praxis sind:

  • Hypnoseverfahren und EMDR (Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung)
  • Hypnoseverfahren und therapeutische Meditation (Atemtechniken, Achtsamkeitsübungen)
  • Hypnoseverfahren und EFT (Emotional Freedom Techniques / Klopftechnik)
  • Hypnoseverfahren und Energiearbeit (Chakrenlehre, Reiki, Farbtherapie, Sonotherapie)
  • Hypnoseverfahren und ätherische Öle (Aromatherapie)
  • Hypnoseverfahren und systemische Familienaufstellung
  • Hypnoseverfahren und kognitive Verhaltenstherapie (KVT)
  • etc.

Kommt die Hypnose während einer Psychotherapie zum Einsatz, sieht es mit der Kostenübernahme durch die Krankenkasse übrigens gut aus. Da die Krankenversicherung für die Kosten einer Psychotherapie aufkommt, können im Rahmen dieser auch hypnotische Elemente einfließen. In diesem Fall lohnt es sich, gezielt nach einem Psychotherapeuten mit Hypnose-Zusatzausbildung zu suchen.

hypnose-kosten-mit-therapie
Bei komplexen Themen ist die Hypnosebehandlung in Kombination mit einer anderen Therapieform eine sinnvolle Methode. Findest du einen Therapeuten (z.B. Psychotherapeut, Verhaltenstherapeut) mit Hypnoseausbildung, können die Kosten für deine Therapie womöglich vom Versicherer übernommen werden.

Lesetipp: Was ist der Unterschied zwischen Meditation und Hypnose? Erfahre hier, wie ähnlich oder verschieden beide Methoden in ihrer Wirkung und Anwendung tatsächlich sind.

Region und Praxis-Standort | Kostenfaktor Nr. 3

Auch regionale Unterschiede lassen sich bei den Hypnose-Preisen erkennen. Während in Großstädten mit einem zentralen Praxis-Standort (z.B. München) die Behandlung tendenziell teuer wird, kannst du in Städten mit viel alternativer Kultur (z.B. Leipzig) auch günstige Möglichkeiten finden.

Auch das West-Ost-Gefälle und das Stadt-Land-Gefälle spielen bei der Preisgestaltung eine Rolle.

Regionale Unterschiede wie West-Ost, oder Stadt-Land spielen eine weitere Rolle bei den Hypnose Kosten.

Suchst du nach einer günstigen Möglichkeit und kannst dabei auf face-to-face-Hypnosen verzichten, dann könntest du dich auch überregional umsehen und dich zu einem Preisvorteil auf ein Skype- oder Kurs-Format einlassen.

Dauer der Hypnosebehandlung | Kostenfaktor Nr. 4

In der Regel wird eine Hypnosetherapie pro Stunde oder pro Sitzung (45, 50 oder 90 Minuten) abgerechnet. Die finalen Kosten für die Behandlung hängen also letztlich davon ab, wie viele Stunden oder Sitzungen benötigt werden, um dein Problem zu bearbeiten.

Da das sehr individuell ist, lässt sich die Behandlungsdauer vor Beginn der ersten Hypnosesitzung nur schwer einschätzen. Ich empfehle dir daher, bei einem Vorgespräch oder Beratungsgespräch zusammen mit dem Hypnosetherapeuten eine Anamnese zu machen und über den voraussichtlichen Verlauf und die Dauer der Behandlung zu sprechen.

therapiemethoden-vergleich-infografik
Infografik: Durchschnittliche Erfolgsquote und Behandlungsdauer verschiedener Therapieformen im Vergleich. © FREIgefühlt

Im Durchschnitt solltest du mit vier bis sechs Sitzungen rechnen, je nach Komplexität und Tiefe deines Behandlungsthemas.

Natürlich ist das trotzdem noch kein Garant dafür, dass die Behandlung genauso lange in Anspruch nimmt wie bei der ersten Sitzung angenommen. Wer besser auf die Hypnose reagiert, kann die Hypnosetherapie eventuell früher abschließen. In manchen Fällen kann es aber auch sinnvoll sein, die Behandlung zu verlängern, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

hypnose-kosten-behandlung-stunden
Der Gesamtpreis für die Hypnosebehandlung hängt von der Anzahl der Sitzungen ab. Außerdem ist entscheidend, ob pro Stunde oder in anderen Einheiten (z.B. 45 / 90 / 120 Minuten) abgerechnet wird.
freigefuehlt-wie-funktioniert-hypnose

Blockaden lösen mit Hypnose: das Detox-Programm für dein Unterbewusstsein!

Nutze unsere Audio-Anwendung, um innere Blockaden jetzt zu lösen und emotionale Altlasten endlich loszulassen.

Behandlungsformat | Kostenfaktor Nr. 5

Hast du dir schon Gedanken gemacht, in welchem Rahmen du eine Hypnosebehandlung durchführen möchtest? Einzelsitzungen sind der Klassiker unter den Hypnosen, aber auch ein anderer Rahmen ist möglich.

Gruppenhypnosen werden zum Beispiel in Bereichen wie Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, bessere Schlafqualität oder zur Steigerung des Selbstwerts angeboten und sind – der Gruppengröße geschuldet – in der Regel ein günstiger als Einzelsitzungen. Auch Online-Hypnosen können günstiger sein als Behandlungen in der Hypnosepraxis.

Wer sich für aufgezeichnete Kurse entscheidet, spart am meisten Geld. Diese liegen in der Regel im zweistelligen Bereich und das Beste daran ist: Sie wirken nachweislich so gut wie Live-Hypnosen!

Hast du allerdings ein recht spezifisches Thema oder ein größeres Themengeflecht, so empfiehlt es sich, eine Sitzung allein beim Therapeuten vor Ort in Anspruch zu nehmen. So kann der Therapeut ganz individuell auf dich, deine Vorgeschichte, deine Prägungen und deine Ziele eingehen und alle für die Veränderungen relevanten Faktoren berücksichtigen.

hypnose-kosten-behandlung-format
Hypnose-Audiokurse sind wirkungsvoll und deutlich kostengünstiger als Live-Sitzungen.
flugangst-coach-sebastian-haffner
Hypnosetherapeut & Flugangst-Coach Sebastian Haffner.

Schluss mit Flugangst! Entdecke unseren Hypnose-Bestseller: »HypnoFly – Angstfrei fliegen!«

Mit einem Behandlungserfolg von bis zu 90 Prozent ist die Hypnosetherapie eine der wirksamsten Methoden, um deine Flugangst zu besiegen.

Entdecke hier unseren bewährten Hypnose-Audiokurs, mit dem du die Flugangst sicher und bequem von Zuhause aus überwinden kannst.

Wird Hypnose von der Krankenkasse bezahlt?

Welche Krankenkasse Hypnosetherapie übernimmt, lässt sich pauschal nur schwer beantworten. Grundsätzlich wird bei der gesetzlichen Krankenversicherung darauf geachtet, dass die Kosten für Behandlungen nicht exorbitant hoch sind. Auf Zusatz- und Extrabehandlungen hat man als Pflichtversicherter also keinen Anspruch.

Leider werden daher alternative Behandlungsformen in der Regel nicht übernommen – so auch die Hypnose.

  • Hoffnung gibt es aber doch: Wenn nichts anderes hilft, kann in Ausnahmefällen nach Antragstellung und eingehender Prüfung auch Hypnose genehmigt werden. Es lohnt sich also, vor der Hypnose Kontakt mit der Krankenkasse aufzunehmen und eine mögliche Kostenübernahme abzuklären.
  • Bist du über eine gesetzliche Krankenkasse versichert, hast aber darüber hinaus eine private Zusatzversicherung, die alternative Behandlungsmethoden wie die Hypnose abdeckt, können diese Behandlungskosten übernommen werden.
  • Private Krankenkassen sind nicht an starre Vorgaben gebunden und daher flexibler bei der Kostenübernahme. Viele bieten daher Zusatzleistungen wie die Übernahme alternativer Heilmethoden (z.B. Hypnose, Homöopathie, Ayurveda etc.) an. Da sich das Angebot der jeweiligen Anbieter aber unterscheidet, solltest du dich vorher informieren, ob und in welchem Umfang die Hypnose Kosten übernommen werden.

Warum sich die Investition in Hypnose immer lohnt

Auch wenn die Krankenkasse nicht bereit ist, die Kosten für eine Hypnose zu tragen, lohnt es sich, das Geld selbst zu investieren.

  • Zum einen verhinderst du dadurch einen Eintrag in deiner Krankenkassenakte (zum Beispiel in Kombination mit Psychotherapie). Das hat den Vorteil, dass Diagnosen und Vermerke nicht beim Therapeuten abgefragt werden und die Hypnosetherapie dir bei einer zukünftigen Verbeamtung nicht im Weg steht.
  • Auch beim Abschluss einer privaten Kranken-, Berufsunfähigkeits- oder Lebensversicherung könnte ein Eintrag bei der Krankenkasse zu langfristig hohen Kosten führen.
  • Zum anderen entfällt der bürokratische Dschungel vor der Hypnosetherapie. Das bedeutet, du sparst dir zeitaufwändige Telefonate, Briefverkehr und sonstige Kontaktaufnahmen, bei denen du erklären musst, warum die Hypnosetherapie der einzig sinnvolle Weg für dich ist.
10-gruende-hypnose-infografik
Infografik: 10 Gründe, warum sich eine Hypnose immer lohnt. © FREIgefühlt

Am wichtigsten ist jedoch, dass die Hypnose eine Investition in dich selbst, dein Wohlbefinden, deine Gesundheit und deine Lebensfreude ist! Studien haben gezeigt, dass selbst zahlende Patienten bzw. Klienten in der Psychotherapie und im Coaching eine deutlich höhere Motivation mitbringen und damit Veränderungen erfolgreicher umsetzen.

Ähnlich kannst du dir das auch bei Hypnose vorstellen. Wenn der Leidensdruck hoch und die Bereitschaft da ist, das Geld selbst zu zahlen, so ist das ein gewaltiger Unterschied zu einer Behandlung, für die man kaum etwas investieren muss. Also, was ist es dir wert, dich wieder rundum wohler zu fühlen und glücklicher zu sein?

Übrigens, ein kleiner Trost für alle Selbstzahler: Wer für die Hypnose selbst aufkommt, kann diese bei der Steuererklärung am Ende des Jahres als Außergewöhnliche Belastung geltend machen.

hypnose-kosten-sinnvolle-investition
Die Investition in eine Hypnosetherapie ist eine Investition in dich und deine Lebensfreude! Was ist es dir wert, dich wieder in dein Leben zu verlieben?

Lesetipp: In unserem Beitrag Unterbewusstsein umprogrammieren erfährst du zahlreiche Methoden, mit denen du sehr wirkungsvoll unterbewusste Tendenzen zu deinen Gunsten beeinflussen kannst.

So erkennst du einen professionellen Hypnosetherapeuten

Es gibt verschiedene Auffassungen zur Hypnose. Die Mythen, Vorurteile und Irrglauben halten sich nach wie vor noch hartnäckig. Selbst bei den Anbietern gibt es noch unterschiedliche Meinungen darüber, was Hypnose ist und wie sie umgesetzt werden sollte.

Daher ist es als Patient gar nicht so einfach, den richtigen Psychotherapeuten zu finden. Auf diese drei Qualitätskriterien solltest du bei deiner Suche achten:

  1. Die Grundausbildung des Hypnosetherapeuten gibt dir erste Hinweise darüber, welche Kenntnisse der Therapeut mit sich bringt. Recherchiere das Institut, an dem er sich hat ausbilden lassen und prüfe, ob es sich um eine seriöse und namhafte Einrichtung handelt.
  2. Bei komplexen Themen solltest du dich an einen Hypnotiseur mit Erfahrung und mit Spezialisierungen und Zusatzausbildungen wenden.
  3. Die zwischenmenschliche Kompetenz ist eine der wichtigsten Faktoren für den Erfolg einer Behandlung. Schon beim Vorgespräch mit Anamnese merkst du, wie gut du mit dem Hypnotiseur zurechtkommst. Kann sich der Therapeut während der folgenden Sitzungen in dich und deine Situation einfühlen und entwickelt sich zwischen euch ein Vertrauensverhältnis? Ist das nicht gegeben oder wird (z.B. in großen Praxen) durch mehrere Therapeuten behandelt, so solltest du deine Wahl besser überdenken.
sebastian-haffner-hypnosetherapeut-v6
Sebastian Haffner, Hypnosetherapeut und Kursleiter für Selbsthypnose.

Hier auf FREIgefühlt erstellt Sebastian als ausgebildeter Hypnosetherapeut mit zahlreichen Zusatzausbildungen beim renommierten TherMedius©-Institut Hypnosekurse, die dich auf deinem Weg in ein freieres Leben begleiten. Zum Thema Aviophobie findest du im Beitrag Hypnose gegen Flugangst einen effektiven und nachhaltigen Lösungsansatz.

Lesetipp: In unserem Beitrag Was ist das Unterbewusstsein? erfährst du alles, was es zu unserem inneren Piloten zu wissen gibt.

Hypnose Kosten FAQ: deine Fragen, meine Antworten

Kann ich mein Problem mit Hypnose behandeln?

Hypnose rühmt sich mit Erfolgsquoten von bis zu 90 Prozent (je nach Behandlungsfeld) und einem breiten Anwendungsgebiet. Lies gerne genauer nach, was mit Hypnose alles möglich ist und in welchen Bereichen sie eingesetzt wird. Die Chancen stehen also gut, dass sich auch dein Thema in nur wenigen Sitzungen behandeln lässt.

Besonders in Kombination mit anderen therapeutischen Verfahren verspricht die Hypnosetherapie Erfolg (EMDR, ETF, Psychotherapie). Allerdings sollte dir klar sein, dass sie kein Allzeit-Wundermittel ist und der Behandlungserfolg wesentlich von deiner Bereitschaft, dich darauf einzulassen und Veränderungen anzugehen, abhängt.

Welche Kosten kommen bei einer Hypnosetherapie auf mich zu?

Leider lässt sich die Frage nicht pauschal beantworten, da die Kosten von verschiedenen Faktoren abhängen: Welche Ausbildungen und Erfahrungen hat der gewählte Therapeut? Wo mache ich die Therapie? Wie komplex ist mein Thema und wie viele Sitzungen sind zur Behandlung notwendig?

Da sich nicht alle Fragen vor der Hypnosetherapie beantworten lassen, sondern im Rahmen eines Erstgesprächs oder Beratungsgesprächs geklärt werden, sind die finalen Kosten nur schwer kalkulierbar. Sie können sich im Laufe der Therapie außerdem verändern, zum Beispiel wenn der Behandlungserfolg nach nur wenigen Sitzungen eintritt oder die Behandlung länger dauert als anfangs angenommen.

Grundsätzlich kannst du aber von einem Honorar von 80 bis 150 € pro Sitzung ausgehen, wobei drei bis sechs Sitzungen im Schnitt erfolgversprechend sind. Insgesamt würde dich die Hypnosebehandlung damit ungefähr 250/300 bis 700/800 € kosten. Kombiangebote, Audiokurse und Paketpreise sind in der Regel deutlich günstiger.

Wie kann ich den Erfolg der Hypnose positiv beeinflussen?

Die Grundvoraussetzung ist, dass du dich auf die Hypnosetherapie einlässt, dem Therapeuten vertraust und dich fallen lassen kannst. Denn wer das nicht möchte, kann auch nicht erfolgreich hypnotisiert werden. Aber auch über die tatsächliche Hypnosesitzung hinaus kannst du positive Effekte fördern. Du wirst zum Beispiel feststellen, dass sich dein Verhalten ganz automatisch verändern möchte – und auch hier ist es wichtig, das zuzulassen und dich nicht gegen diese innere Veränderung zu wehren.

Mein Tipp für einen maximalen Behandlungserfolg: Beachte das richtige Verhalten vor der Hypnose sowie das beste Verhalten nach der Hypnose.

Welche Risiken und Gefahren birgt eine Hypnosetherapie?

Dass die Hypnose immer beliebter wird, liegt auch daran, dass die Nebenwirkungen und Risiken extrem gering sind. Das einzige Risiko besteht dann, wenn der Hypnotiseur sich überschätzt, traumatische Erfahrungen hervorholt und dann nicht in der Lage ist, den Raum zu halten. Umso wichtiger ist es, deinen Hypnosetherapeuten mit Bedacht zu wählen und dich vorher über ihn und seine Vorerfahrungen zu informieren. Oft findest du im Internet zahlreiche Rezensionen zum Hypnosetherapeut oder seiner Hypnosepraxis.

Dass gegenseitiges Vertrauen herrscht, ist außerdem eine wichtige Voraussetzung für den Therapieerfolg.

Wie läuft eine Hypnosetherapie normalerweise ab?

Eine Hypnosetherapie, die vor Ort stattfindet, läuft üblicherweise wie folgt ab: Die erste Sitzung beginnt mit einem Vorgespräch und einer Anamnese, in der eine Bestandsaufnahme gemacht und Fragen geklärt werden. Zu Beginn werden außerdem Erwartungen besprochen und Ziele formuliert.

Dann findet üblicherweise eine erste Hypnosesitzung statt, die aus Einleitung (Induktion), der Hypnosebehandlung und der Ausleitung besteht. Anschließend werden die Erfahrungen, die du während der Hypnose gemacht hast, gemeinsam reflektiert.

Alle weiteren Sitzungen knüpfen daran an. Erst wird gemeinsam nachgefasst, was sich verändert hat, dann eine Hypnosebehandlung durchgeführt und abschließend das Erlebte reflektiert.

hypnose-behandlung-raucherentwöhnung
Hypnose lässt sich für nahezu jede anstehende Veränderung anwenden, egal ob zur Raucherentwöhnung, zur Behandlung von Ängsten oder im Umgang mit Erkrankungen. Ausprobieren lohnt sich!
hypnose-unterbewusstsein-audio-kurs

Unterbewusstsein befragen mit Hypnose: Erhalte authentische Antworten aus deinem Inneren!

Unsere Audio-Anwendung führt dich an den Ort in deinem Inneren, wo die Antwort auf deine Frage verborgen liegt.

Hypnose Kosten und Preise | Mein persönliches Fazit

Alina Paul: Autorin bei FREIgefühlt

Die Kosten für Hypnosebehandlungen können je nach gewähltem Angebot enorm schwanken und werden nur in Ausnahmefällen von der Krankenkasse übernommen.

Ich hoffe, der Überblick über die Preisgestaltung von Hypnosebehandlungen hat dir geholfen, besser einschätzen zu können, welche Kriterien dir bei der Hypnosetherapie wichtig sind und welche eher eine unwesentliche Rolle spielen.

Egal, für welchen Therapeuten, Praxis-Standort und welches Format du dich entscheidest, sei dir bewusst, dass du das Geld primär dafür in die Hand nimmst, dich wieder rundum wohl und erfüllt zu fühlen. Und was gibt es schon Wichtigeres als das? Also warte nicht lange, sondern entscheide dich jetzt für mehr Freude und Lebensqualität!

Unterschrift Alina Paul

Hast du schon mal eine Hypnosetherapie in Anspruch genommen und welche Erfahrungen hast du bezüglich der Kosten gemacht? Vielleicht möchtest du deine Erfahrung zur Kostenübernahme von Krankenkassen teilen, damit andere von deinem Wissen profitieren können? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Ich liebe das Reisen. Doch egal wohin wir gehen, unsere innere Lebenswelt haben wir immer dabei. Daher habe ich vor Jahren beschlossen, meiner inneren Welt mehr Beachtung zu schenken. Ich freue mich meine Erfahrungen mit dir zu teilen und dich vielleicht ein Stück weit damit zu inspirieren!


Die besten Beiträge für dich:

SMART Ziele: Warum SMART nicht SMART genug ist
smart-ziele-methode-kriterium

Millionen von Menschen weltweit nutzen die SMART-Kriterien, um ihre Ziele zu formulieren. Doch hier stellt sich die Frage: Ist SMART Read more

Mission Erfolg: Die ultimative Anleitung zum Ziele setzen
ziele-setzen-zielerreichung-erfolg

Kennst du das Gefühl, wenn du deine Ziele so unerreichbar findest wie die Fernbedienung auf dem Sofa? Mit unseren Tipps Read more


Schreibe mir gerne einen Kommentar!

* Gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Bei Bestellung darüber erhalten wir eine Provision, ohne dass sich der Preis für dich ändert. Dadurch unterstützt du uns, weiterhin Beiträge veröffentlichen zu können. Vielen Dank!