Meditationssitz: Die 5 besten Meditations­haltungen, ihre Vorteile und f├╝r wen sie sich eignen


Meditations├╝bung Bevor du weiterliest: Eine kleine Meditations├╝bung f├╝r mehr Konzentration & Achtsamkeit

Schlie├če deine Augen, atme ruhig und bewusst einige Male tief ein und aus. Achte beim Ausatmen darauf, deine Lungen langsam und vollst├Ąndig zu leeren. Sp├╝re, wie du mit jedem Ausatmen mehr zur Ruhe kommst und wie du beim Einatmen Kraft und Energie in dir aufnimmst. Wiederhole diese kleine Meditation so lange du m├Âchtest. ├ľffne danach deine Augen und atme normal weiterÔÇŽ Viel Spa├č beim Lesen!

Wie sitze ich richtig w├Ąhrend der Meditation? Und welcher Meditationssitz eignet sich besonders f├╝r Anf├Ąnger oder Fortgeschrittene? Macht es ├╝berhaupt einen Unterschied, wie ich beim Meditieren sitze? Diese Fragen bekomme ich als Meditationslehrer h├Ąufig gestellt.

In diesem Beitrag stelle ich dir die f├╝nf besten Meditationshaltungen vor, in denen du bequem und ungest├Ârt meditieren kannst, erkl├Ąre dir ihre jeweiligen Vorteile und f├╝r wen sich welche Sitzposition eignet.

sebastian-haffner-meditationslehrer-coaching

Das Wort Meditation hat zwei spannende etymologische Wurzeln: Das lateinische Wort meditatio bedeutet ├╝bersetzt ÔÇ×nachdenken, ├╝berlegenÔÇť, es steckt aber auch das Wort medi ÔÇô das Zentrum, die Mitte ÔÇô drin.

Im Beitrag Was ist Meditation? erkunden wir die tiefgr├╝ndige Bedeutung dahinter.

Meditationssitz: Wie sitze ich beim Meditieren richtig?

Gerade Meditationsanf├Ąnger stellen sich h├Ąufig die Frage, wie man beim Meditieren sitzen sollte. Meine Erfahrung hat gezeigt: Viel wichtiger als die richtige K├Ârperhaltung zu finden, ist es die falsche zu vermeiden!

Das bedeutet: Im Grunde genommen ist es erst einmal zweitrangig, wie du sitzt. Wichtig ist, dass du w├Ąhrend des Meditierens nicht durch die Sitzhaltung abgelenkt wirst, weil beispielsweise deine Beine eingeschlafen sind, R├╝ckenschmerzen auftauchen oder es an deinen Fu├čgelenken dr├╝ckt.

Infografik: Meditationssitz, Sitzpositionen
Infografik: Die 5 wichtigsten Meditationssitze ┬ę FREIgef├╝hlt

Mein Tipp: Setze dich bequem hin ohne dich dabei in eine ungewohnte Haltung zu zwingen. Denn der Meditationssitz erf├╝llt in erster Linie die Funktion, dich optimal bei der Meditation zu unterst├╝tzen, sollte aber nicht abschrecken (im Voraus) oder ablenken (w├Ąhrenddessen).

5 wertvolle Tipps zum Finden der richtigen Sitzposition

  1. Bequem sitzen: Ziel ist es, eine K├Ârperhaltung zu finden, in der du zur Ruhe kommen kannst und die dich nicht anstrengt. Die ideale Sitzhaltung schont deine Bandscheiben, erm├Âglicht die nat├╝rliche Doppel-S-Form deiner Wirbels├Ąule und f├Ârdert das Gleichgewicht deines K├Ârpers.
  2. Lange sitzen: Falls m├Âglich solltest du deine Sitzposition w├Ąhrend der Meditation nicht ver├Ąndern (das wird mit zunehmender ├ťbung immer leichter). Schon kleine k├Ârperliche Bewegungen bringen deine Gehirnfrequenzen aus einem tiefen Meditationszustand (Theta-Frequenzen) zur├╝ck in wachere, aktivere Frequenzen (Alpha-Wellen).
  3. Ruhige Umgebung: Achte darauf, dass du ungest├Ârt bist und von ├Ąu├čeren Ger├Ąuschen nicht abgelenkt wirst. Ich empfehle dir, w├Ąhrend der Meditationseinheit das Handy auf lautlos zu schalten und eventuelle Mitbewohner zu informieren, dass du nicht gest├Ârt werden m├Âchtest.
  4. Hilfsmittel: Ein Meditationskissen oder ein passender Stuhl k├Ânnen den Meditationssitz unterst├╝tzen und eine bequeme aufrechte Haltung der Wirbels├Ąule beg├╝nstigen. ├ätherische ├ľle eignen sich hervorragend zur Vertiefung deiner Meditation (alle Infos dazu im Beitrag ├ätherische ├ľle zur Meditation). Um den Geist zu fokussieren empfiehlt sich Japa Mala – die Meditation mit einer Mala-Kette.
  5. Meditationskleidung: Achte auf weite Kleidung, die nicht einschn├╝rt. N├╝tzliche Tipps dazu findest du in unserem Beitrag Meditationskleidung.

Fersensitz – idealer Meditationssitz f├╝r Anf├Ąnger | Top 1

Wenn es einen Sitz gibt, den ich nahezu jedem empfehlen kann, dann ist es ganz klar der Fersensitz! Dieser Meditationssitz ist sehr einfach und erm├Âglicht es dir, bequem f├╝r lange Zeit aufrecht sitzen zu k├Ânnen. Andere Bezeichnungen daf├╝r sind der Kniesitz sowie der Diamantensitz.

meditationssitz-fersensitz-anfaenger

Und so geht der Fersensitz:

Dein Oberk├Ârper wird mit der Zeit entspannter und bleibt dennoch stabil und aufgerichtet.

Knie dich auf den Boden und setze dich danach mit deinem Ges├Ą├č auf die F├╝├če. Jetzt richte Deinen Oberk├Ârper auf, sodass Wirbels├Ąule und R├╝cken gerade sind. Deine H├Ąnde kannst du ganz bequem auf deinen Beinen bzw. Oberschenkel ablegen. Fertig!

Wenn du lange Zeit in dieser Position meditierst, wirst du merken, wie dein Ges├Ą├č immer tiefer in das Sitzkissen sinkt und dein Oberk├Ârper immer entspannter wird und dennoch stabil und aufgerichtet bleibt.

Ich pers├Ânlich finde den Fersensitz sehr angenehm, insbesondere in Kombination mit einem runden Meditationskissen, das einfach zwischen die Beine geklemmt wird. M├Âglich ist der Fersensitz aber auch ganz ohne zus├Ątzliches Kissen. Um die Fu├čgelenke bei l├Ąngeren Meditations-Einheiten zu entlasten, empfehle ich dir au├čerdem einen weichen Untergrund oder eine Meditationsmatte.

Mein Tipp f├╝r mehr Komfort und l├Ąngere Meditationssitzungen: Lege ein kleines Handtuch oder kleine Yoga-Bolster unter die Fu├čgelenke bzw. Kn├Âchel. Dadurch entlastest du den Fu├čspann (auch Fu├črist oder Fu├čr├╝cken genannt) und bist noch besser geerdet.

Der Fersensitz im ├ťberblick:

  • Vorteile der Sitzhaltung: Verbessert die Durchblutung der Bauch- und Beckenorgane.
  • Empfohlene Hilfsmittel: Rundes Sitzkissen* oder Zafukissen* sowie eine Meditationsmatte* (oder Decke). Zur Entlastung der Fu├čgelenke eignen sich auch kleine Bolster bzw. Yogarollen unter den Kn├Âcheln. Sehr angenehm ist diese Sitzposition auf einer Meditationsbank.
  • Meditationssitz geeignet f├╝r: fast alle und insbesondere f├╝r Personen, die Schwierigkeiten haben ihre H├╝fte zu ├Âffnen.
  • Sitzhaltung nicht zu empfehlen bei: Venenproblemen, sowie Verletzungen an den F├╝├čen oder Knien.
  • Bezeichnung des Fersensitzes im Sanskrit: Vajrasana, was w├Ârtlich ├╝bersetzt der Diamantsitz bedeutet.

├ägyptischer Sitz (Stuhlsitz) – f├╝r alle Altersklassen | Top 2

Absolut simpel, aber für alle Altersklassen, Schwangere und insbesondere auch für Menschen mit Knie-Problemen bestens geeignet ist der Ägyptische Sitz. Dieser Meditationssitz wird auch Stuhlsitz genannt, da du in dieser Meditationshaltung nicht auf dem Boden, sondern auf einem Stuhl aufrecht sitzt (wie eine Sphinx, daher der Name!).

aegyptischer-sitz-stuhl-bank

Und so leicht geht der Ägyptische Sitz bzw. Stuhlsitz:

Nimm dir einen ganz normalen Stuhl, setze dich aufrecht hin, sodass deine F├╝├če bequem und stabil den Boden ber├╝hren und deine Beine um 90┬░ angewinkelt sind. Das Kreuzbein wird dabei sanft an den Stuhlsitz gedr├╝ckt. H├╝ft- und Kniegelenk bilden jetzt einen rechten Winkel und deine H├Ąnde kannst du ganz locker auf die Oberschenkel legen.

Der Ägyptische Sitz ist für alle geeignet, die Schmerzen oder wenig Ausdauer beim Sitzen auf dem Boden haben.

Wichtig: Lehne dich nicht an die Stuhllehne zur├╝ck und achte darauf, keinen runden R├╝cken („Katzenbuckel“) zu machen. Dein R├╝cken bleibt gerade, wenn auch nicht steif.

meditationssitz-aegyptischer-sitz-stuhl

Der ├ägyptische Sitz im ├ťberblick

  • Vorteile des ├ägyptischen Sitzes: In dieser Meditationshaltung bleibt deine Wirbels├Ąule ohne gro├če Anstrengung aufrecht, sodass deine Energie und dein Atem im K├Ârper frei flie├čen k├Ânnen.
  • Notwendiges Hilfsmittel: Ein normaler Stuhl reicht aus. Von Vorteil ist, wenn der Stuhl eine harte Sitzfl├Ąche hat, keine beweglichen Rollen und du dich nicht anlehnst.
  • Meditationshaltung geeignet f├╝r: Alle, die aufrecht auf einem Stuhl sitzen k├Ânnen sowie alle die Schmerzen oder wenig Ausdauer beim Sitzen auf dem Boden haben.

Schneidersitz (gekreuzte Beine) – der bekannteste Meditationssitz | Top 3

Alt bekannt und bew├Ąhrt – der Schneidersitz ist der wahrscheinlich bekannteste Meditationssitz und die Haltung, die meiner Erfahrung nach von den meisten ganz automatisch eingenommen wird wenn sie das erste Mal meditieren. Trotzdem hat der Schneidersitz auch ein paar Nachteile.

schneidersitz-meditationshaltung

Und so geht der Schneidersitz:

Setze dich auf den Boden und ├╝berkreuze die Beine vor dir. Jetzt richte deinen Oberk├Ârper auf, sodass deine Wirbels├Ąule gerade und deine Schultern entspannt sind. Lege deine H├Ąnde ganz einfach auf deinen Knien ab.

Tipp: Entlaste deine Knie indem du eine Decke oder ein Kissen darunter klemmst.

Bei langen Meditationseinheiten habe ich oft festgestellt, dass die Beine nach einiger Zeit einschlafen und sie immer wieder andersherum gekreuzt werden m├╝ssen damit die Sitzhaltung angenehm bleibt. Au├čerdem erfordert dieser Meditationssitz eine gewisse Flexibilit├Ąt bzw. Gelenkigkeit in der H├╝fte.

Meine Empfehlung: Setzt du dich w├Ąhrend der Meditation im Schneidersitz auf ein rundes oder halbmondgeformtes Meditationskissen, beg├╝nstigt das eine aufrechte Haltung und ist um ein Vielfaches entspannter. Hilfreich kann es auch sein eine Decke, Kissen oder Yogabl├Âcke unter deine Knie zu klemmen um sie zu entlasten.

meditationssitz-schneidersitz-klassiker

Der Schneidersitz im ├ťberblick

  • Vorteile der Meditationshaltung: Dehnung der Leistenbeuge, Beine und Beckenmuskulatur sowie St├Ąrkung des R├╝ckens.
  • Empfohlene Meditationskissen: Rundes Meditationskissen*, Halbmondkissen*, Zafukissen* sowie eventuell eine Meditationsmatte* (oder Decke).
  • Meditationssitz geeignet f├╝r: alle Personen, die ausreichend Flexibilit├Ąt in der H├╝fte haben.
  • Nicht zu empfehlen bei: Problemen in der Leistengegend und Verletzungen der H├╝ftgelenke.
  • Bezeichnung des Schneidersitzes im Sanskrit: Sukhasana, w├Ârtlich ├╝bersetzt die angenehme Sitzhaltung.

Burmesischer Sitz (Fu├č-Damm-Sitz) – die „perfekte Haltung“ | Top 4

Neben dem Fersensitz geh├Ârt der Burmesische Sitz zu meinen absoluten Lieblings-Meditationshaltungen. Ich pers├Ânlich finde ihn unglaublich bequem und entspannend. Dieser Meditationssitz wird auch als die „Perfekte Haltung“ bezeichnet und gilt unter Meditierenden als ein beliebter Klassiker.

burmesischer-sitz-fuss-damm

Und so geht der Burmesische Sitz:

Setze dich mit aufrechter Wirbels├Ąule auf den Boden, ├Ąhnlich dem Schneidersitz. Aber statt die Beine zu ├╝berkreuzen, versuche deine Ferse so nah wie m├Âglich an dein Schambein zu bringen und den zweiten Fu├č so nahe wie m├Âglich an diese Ferse zu legen.

H├╝fte und Knie kannst du jetzt entspannen und ganz sanft zu Boden sinken lassen. Deine H├Ąnde finden auch bei diesem Meditationssitz ganz intuitiv Platz auf Deinen Oberschenkeln bzw. Knien.

burmesischer-sitz-meditation

Der Burmesische Sitz im ├ťberblick

  • Vorteile der Meditationshaltung: Beg├╝nstigt die Flexibilit├Ąt der H├╝fte und Knie.
  • Empfohlene Hilfsmittel: Rundes Sitzkissen*, Halbmondkissen*, Zafukissen* sowie eventuell eine Meditationsmatte*.
  • Meditationssitz geeignet f├╝r: alle Personen, denen es leicht f├Ąllt die H├╝fte zu ├Âffnen (einfach ausprobieren!)
  • Nicht zu empfehlen bei: Problemen mit den Knien oder Schmerzen in der Leistengegend sowie Verletzungen der H├╝ftgelenke.
  • Bezeichnung des Fu├č-Damm-Sitzes im Sanskrit: Siddhasana, w├Ârtlich ├╝bersetzt die vollkommene, die perfekte Sitzhaltung.

Lotossitz (alle Varianten) – sieht gut aus, muss aber nicht sein | Top 5

Der Lotossitz gilt unter Meditierenden und Yogis als perfekte Meditationshaltung und als echte K├Ânigsdisziplin. Denn wer im Lotossitz (umgangssprachlich auch Lotussitz genannt) meditieren m├Âchte, der braucht viel ├ťbung und Gelenkigkeit!

Daher gibt es auch zahlreiche Youtube-Videos, die den Weg zum ultimativen Meditationssitz begleiten. Durch die besondere Meditationshaltung f├╝hle sich der Oberk├Ârper an, als w├╝rde er schweben w├Ąhrend der Unterk├Ârper durch den Bodenkontakt stark geerdet sei.

Wichtig: Ein gro├čer Fehler, den ich bei Anf├Ąngern immer wieder beobachte, ist zu glauben die Gelenkigkeit f├╝r den Lotossitz k├Ąme aus den Knien. Das ist falsch und f├╝hrt im schlimmsten Fall zu heftigen Verletzungen der Kniegelenke und des Meniskus! Die Flexibilit├Ąt kommt allein aus der H├╝fte

Rechne mit 3 bis 6 Monaten bevor der volle Lotossitz gemeistert ist!

Solltest du also f├╝r diese Meditationssitzhaltung trainiert wollen, so empfehle ich dir gezielte ├ťbungen zum Dehnen der H├╝ftgelenke durchzuf├╝hren. Rechne je nach Flexibilit├Ąt deiner Gelenke mit 3 bis 6 Monaten bevor der volle Lotossitz gemeistert ist! Mein Tipp: Starte mit dem Viertel- und Halblotossitz (siehe Bild).

Und so funktioniert der Lotossitz:

Setze dich ├Ąhnlich dem Schneidersitz auf den Boden, ├╝berkreuze deine Beine und lege jetzt deinen linken Fu├č auf den rechten Oberschenkel sowie den rechten Fu├č auf den linken Oberschenkel. Versuche deine F├╝├če so nahe an der Leiste zu platzieren wie nur m├Âglich. Entspanne deine Schultern und R├╝cken.

Abwandlungen: Um die Etappen zum vollen Lotossitz zu erleichtern und vorzubereiten gibt es auch noch den Viertel-Lotossitz und den Halb-Lotossitz. Beim Viertel-Lotossitz wird nur ein Fu├č zwischen Oberschenkel und Unterschenkel abgelegt. Beim Halb-Lotossitz wird ein Fu├č bereits auf dem Oberschenkel platziert.

lotossitz-meditationssitz-haltung

Der Lotossitz im ├ťberblick

  • Vorteile der Meditationshaltung: Dehnung der Becken- und Ges├Ą├čmuskulatur, der Leiste und Beine sowie St├Ąrkung der Wirbels├Ąule und des R├╝ckens.
  • Empfohlene Hilfsmittel: Rundes Meditationskissen*, Halbmondkissen* oder Zafukissen* – ge├╝bte Yogis verzichten aber auf all diese Hilfsmittel.
  • Meditationssitz geeignet f├╝r: Profis! Anf├Ąngern empfehle ich dringend, sich langsam an diese Meditationshaltung heranzutasten.
  • Nicht zu empfehlen bei: Gelenkproblemen oder Schmerzen in der Leistengegend.
  • Bezeichnung des Lotossitz im Sanskrit: Padmasana.

Lesetipp: Nutze die Kraft der spirituellen Kl├Ąnge um deine Meditation zu vertiefen. Alle Infos dazu findest du im Beitrag Mantra!

Meine Tipps zur richtigen K├Ârperhaltung

Die Haltung der H├Ąnde w├Ąhrend der Meditation

Die H├Ąnde kannst du w├Ąhrend der Meditation ganz einfach auf deinen Knien oder Oberschenkeln ablegen, ganz so wie es f├╝r dich angenehm ist. Wenn es sich f├╝r dich besser anf├╝hlt, kannst du die H├Ąnde auch falten oder aufeinander legen. Achte darauf, dass deine Arme nicht gestreckt sondern angenehm angewinkelt sind.

Wahlweise k├Ânnen deine Handfl├Ąchen nach oben zeigen und die offene, empfangende Haltung einnehmen oder nach unten zeigen, die geschlossene und in sich gekehrte Haltung. Wof├╝r du dich entscheidest bleibt dir ├╝berlassen, probiere aus wie es sich f├╝r dich am besten anf├╝hlt.

Zeigen deine Handfl├Ąchen nach oben, so verbindest du dich mit den spirituellen Energien des Universums, du ├Âffnest dein Wesen f├╝r h├Âhere Bewusstseinszust├Ąnde. Dabei sprichst du die oberen Chakren des K├Ârpers an.

Zeigen deine Handfl├Ąchen nach unten, so verbindest du dich mit den kraftvollen Energien von Mutter Erde, st├Ąrkst das Urvertrauen und kehrst durch die Meditation tief in dein Inneres. Dabei sprichst du die unteren Chakren des K├Ârpers an.

Vielleicht hast du schon einmal von einem Mudra geh├Ârt. Das sind bestimmte Handstellungen, die w├Ąhrend der Meditation genutzt werden. Mudras werden gezielt angewandt um bestimmte Bewusstseinszust├Ąnde und Effekte herbeizuf├╝hren.

Da an unseren Fingerspitzen etwa 4.000 Nervenfasern und ├╝ber 700 Drucksensoren liegen, kann ein Mudra wie ein Akkupressurpunkt wirken und bestimmte Gehirnareale stimulieren. Einen ├ťberblick ├╝ber die wichtigsten Mudras und ihre Wirkung f├╝r deine Meditationspraxis findest du in unserem Beitrag Mudra: die 12 wichtigsten Handstellungen und ihre Bedeutung.

Augen und Haltung des Kopfes w├Ąhrend der Meditation

Ideal ist ein gerader Kopf mit einem leicht angehobenen Kinn. Das Kinn sollte nicht auf der Brust aufliegen. Ob du deine Augen schlie├čt oder offen l├Ąsst, h├Ąngt von der Meditationsart ab, die du praktizierst. „Augen auf“ hei├čt es bei der Trataka Meditation, der Mandala- oder Objektmeditation, halb ge├Âffnet m├Âgen es die Zen-Buddhisten und f├╝r alle anderen empfehle ich einfach „Augen zu“!

Insbesondere Anf├Ąngern f├Ąllt es erfahrungsgem├Ą├č leichter die Augen w├Ąhrend der Meditation zu schlie├čen.

Meditation bietet neben den vielen Vorteilen f├╝r K├Ârper und Geist noch einen wesentlichen, unermesslichen Nutzen als Schl├╝ssel zu deiner spirituellen Entwicklung. Wie du Meditation f├╝r spirituelle Erkenntnisse nutzen kannst erf├Ąhrst du in meiner Meditationsanleitung zum wahren Selbst.

Meditationssitz FAQ | Deine Fragen, meine Antworten

Warum ist w├Ąhrend der Meditation eine aufrecht K├Ârperhaltung hilfreich?

Ganz pragmatisch betrachtet hilft eine aufrechte K├Ârperhaltung dabei, konzentriert zu bleiben und nicht einzuschlafen. Eine aufrechte K├Ârperhaltung signalisiert Wachsamkeit w├Ąhrend eine gebeugte K├Ârperhaltung Entspannung bedeutet und den K├Ârper zum Einschlafen einl├Ądt. Neben diesem praktischen Nutzen, gibt es aber auch energetische Gr├╝nde, die f├╝r den aufrechten Meditationssitz sprechen.

Der Hinduismus lehrt, dass die Energieschlange „Kundalini“ im untersten Chakra, dem Wurzelchakra ruht und beim Aufsteigen durch alle Chakren flie├čt bis sie das oberste, das Kronenchakra erreicht hat und zur Erleuchtung f├╝hrt. Das Aufsteigen der Kundalini – der spirituellen Energie – funktioniert bei aufrechter Meditationshaltung besser.

Nicht zuletzt f├Ârdert ein aufrechter Sitz auch einen tiefen und ruhigen Atem. Ich empfehle dir die Bauchatmung (auch Zwerchfellatmung genannt), da sie die nat├╝rlichste und ges├╝ndeste Form der Atmung ist.

Kann man auch im Liegen meditieren?

Ja, das geht. Eine Meditation im Liegen tr├Ągt zur Entspannung bei und ist f├╝r viele eine sehr komfortable Meditationshaltung. Allerdings besteht die gro├če Gefahr w├Ąhrend der Meditation einzuschlafen.

Falls dies nicht gew├╝nscht ist, w├╝rde ich eher davon abraten im Liegen zu meditieren und eine aufrechte, konzentrationsf├Ârdernde Haltung einzunehmen. M├Âchtest du mit der Meditations├╝bung deine Schlafqualit├Ąt verbessern bzw. eine Einschlafmeditation praktizieren, spricht nat├╝rlich nichts gegen das Meditieren in der Horizontalen!

meditationskissen-boden-knie-beine
Das waren die 5 wichtigsten Sitzpositionen f├╝r deine Meditations├╝bungen. Die Wahl der Sitzposition h├Ąngt vom Untergrund ab, von deiner Gelenkigkeit und nicht zuletzt davon, ob du ein Meditationskissen nutzt oder nicht. Probiere einfach einige Meditationshaltungen aus und schau welch am besten zu dir und deiner Routine passt!

Meditationssitz | Mein pers├Ânliches Fazit

sebastian-haffner-freigefuehlt-autor

Bei der Meditation geht es nicht darum, andere durch eine schicke oder professionell anmutende Sitzhaltung zu beeindrucken. Es geht auch nicht darum, sich in eine Position zu zwingen und dort m├Âglichst regungslos zu verharren.

Der Meditationssitz erf├╝llt nur eine einzige Aufgabe:

Dich dabei zu unterst├╝tzen, dass dein Geist zur Ruhe kommen und du f├╝r einige Zeit ungest├Ârt meditieren kannst.

Daher probiere am besten selbst aus welche Sitzposition am besten zu dir passt, variiere und sei nicht zu streng mit dir. Wenn dir danach ist w├Ąhrend der Meditation die Haltung zu wechseln, dann mach das einfach. Denn Meditation ist fernab vom M├╝ssen, sondern wertvoll und macht einfach Spa├č!

Mit etwas ├ťbung wird es immer leichter, lange ruhig zu sitzen und sich ganz auf die Meditation zu konzentrieren. Ich w├╝nsche dir viel Spa├č beim Ausprobieren!

Sebastian Haffner Unterschrift

Wie hat dir meine Vorstellung der 5 wichtigsten Meditationssitze gefallen? Welche Sitzposition kannst du pers├Ânlich empfehlen und warum? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn du dar├╝ber ein Produkt bestellst. Der Preis ver├Ąndert sich f├╝r dich nicht. Durch deine Bestellung unterst├╝tzt du uns dabei, auch weiterhin tolle Beitr├Ąge auf FREIgef├╝hlt ver├Âffentlichen zu k├Ânnen. Danke!

Mein Wunsch nach einem freien Leben hat mich auf eine vierj├Ąhrige Weltreise gef├╝hrt und mich erkennen lassen, dass wahre Freiheit zuerst im Kopf entsteht. Als Meditationslehrer und Hypnose-Coach unterst├╝tze ich dich heute dabei ein freieres Leben zu f├╝hren. Lass uns diesen Weg gemeinsam gehen!


Die besten Beitr├Ąge f├╝r dich:

Schreibe mir gerne einen Kommentar!